Kategorien
Allgemein

Backen mit Dampfmohn

Wir haben in unserem Sortiment nun auch Bio-Dampfmohn. Geliefert wird dieser in 25 kg -Säcken aus Papier. Er ist sehr aromatisch und leicht nussig im Geschmack. Dampfmohn ist feingemahlener Mohn ohne Zusätze, der, wie der Name schon sagt, gedämpft wird. Dadurch bleiben seine Inhaltsstoffe geschont und er ist länger haltbar. 

Das Backen damit ist einfach und schnell. Hier zwei bereits erprobte Rezepte mit weiteren Zutaten aus unserem Sortiment:

Mohn-Streuselkuchen:

Zutaten für die Mohnfüllung:
  • 42 g Puddingpulver Vanille
  • 500 ml Milch
  • 100 g Rübenzucker
  • 200 g Dampfmohn
Zutaten für den Teig
  • 100 g Quark
  • 3 EL Milch
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Vanillezucker
  • 170 g Weizenmehl 550
  • 1 TL Backpuler
Zutaten für die Streusel
  • 80 g Butter
  • 60 g Rübenzucker
  • 120 g Weizenmehl 550

Aus Puddingpulver, Milch und Zucker einen Vanillepudding herstellen (unter Rühren mit Schneebesen aufkochen), Dampfmohn unterrühren und abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Für den Teig alle Zutaten zu einer glatten Masse verarbeiten (Handrührgerät, Küchenmaschine). Den Teig für eine 26er gefetteten und bemehlten Form ausrollen und einlegen bzw. gleich direkt in die Form eindrücken. Die Mohnfüllung einfüllen und glatt streichen.

Alle Zutaten für die Streusel vermengen, mit den Fingern rasch zerbröseln und auf den Kuchen verteilen.

Im vorgeheizten Ofen 45 Minuten bei ca. 190 ° backen.

Joghurt-Mohn Kuchen auf einer Glasplatte

Joghurt-Mohn Kuchen

Zutaten (mein Becher hat ca. 250 ml):
  • 1 Becher Dampfmohn
  • 3 Eier
  • 1 Becher Rübenzucker
  • 1 Becher Mehl
  • 1/2 Becher Öl
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 EL Backpulver
Zutaten für den Belag:
  • 4 EL Himbeerkonfitüre / gelee
  • 1 EL Wasser
  • Kokosraspel zum Dekorieren

Dampfmohn, Eier, Zucker, Mehl, Joghurt, Öl, Vanillezucker und Backpulver mit dem Handrührgerät vermischen, in eine gefettete 26er Springform geben.

Im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten bei 180° backen.

Konfitüre/Gelee mit dem Wasser im Wasserbad erhitzen und mit einem Pinsel oder Löffel vorsichtig auf dem fertigen Kuchen auftragen. Anschließend mit Kokosraspeln bestreuen.

Dieser Kuchen bleibt mehrere Tage saftig.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Rezeptquelle: https://www.agadampfmohn.de/files/rezeptbuch_haushalt-web.pdf